mathe-lerntipps.de  ⇒ Mathe Klasse 8  ⇒ Zinsrechnung  ⇒ Tageszinsen berechnen

Gefällt Dir unsere Seite?

Gib einfach eine Bewertung ab.

5.0 / 5


von insgesamt1

Tageszinsen berechnen

♦Bei der Zinsrechnung berechnet man allgemein, wie viele Zinsen ein bestimmter Betrag über einen bestimmten Zeitraum ergibt

Tageszinsen werden als Entgelt auf geliehene Geldbeträge gewährt (Sparguthaben) oder eingehoben (Kredite)

 

Formel zur Berechnung der Tageszinsen

uzjhitkgujzh

 

Merke

•Berechnung der Zinstage: Bei der Berechnung der Tage müssen zunächst die Monate berechnet werden, dann erst die Tage zugezählt oder abgezogen werden.

Beachte: der 31. Tag eines Monats wird nicht gerechnet, jeder Monat hat 30 Tage 

•1 Jahr = 360 Zinstage 1 Monat = 30 Zinstage 

Lerntool zu Tageszinsen berechnen


Beispiel

Sabrina bekommt von ihrer Oma 700 € geschenkt. In 72 Tagen fährt sie in den Urlaub und legt das Geld bis dahin bei der Bank zu einem Zinssatz von 3,6% an. Wie viel € Zinsen erhält Sabrina für das angelegte Geld?

 

Gegeben haben wir:

Kapital K = 700 €

Zinssatz p = 3,6% = 0,036

Anzahl der Tage t = 72

 

Gesucht: Zinsen Z

 

rftgzhbb

 

 

2.Methode Dreisatz

Zinsen für 360 Tage (ein Jahr):             K · p = 700 € · 0,036 = 25,20 €

Zinsen für 1 Tag:                                            25,20 € : 360 = 0,07 €

Zinsen für 72 Tage:                                         0,07 € · 72 = 5,04 €

 

Sabrina erhält für das angelegte Kapital nach 72 Tagen 5,04 € Zinsen


Einige Begriffe die zu Wissen solltest

Kapital - Mit einem Kaptial wird ein bestimmter Wertgegenstand gemeint, nämlich das Geld bzw. Vermögen.

•Kredit, Darlehen - Macht man Schulden, indem man sich Geld leiht (z. B. bei der Bank), so nennt man dieses geliehene Geld einen Kredit. Leiht man sich Geld über einen großen Zeitraum hat man einen langfristigen Kredit, so nennt man diesen ein Darlehen. Wenn man einen Kredit bzw. ein Darlehen hat, so muss man Zinsen darauf zahlen.

•Zins - Bei Spareinlagen ist der Zins der Wertezuwachs, den man nach einem bestimmten Zeitraum bekommt. Bei Krediten ist der Zins der Wert, den man nach einem bestimmten Zeitraum zusätzlich zu dem geliehen Geld zahlen muss.

•Zinssatz - Der Zinssatz ist das Gleiche wie der Prozentsatz in der Prozentrechnung. Wichtig: Der Zinssatz wir immer als Prozentzahl angegeben

•p.a. - Steht die Bezeichnung p. a. (per anno) hinter einem Zinssatz, also zum Beispiel: "Auf einem Sparbuch der XYZ-Bank erhält man 7 % Zinsen p.a.", dann heißt dies einfach nur, dass wir die Zinsen pro Jahr erhalten.

•Tageszinsen: Bei der Zinsrechnung berechnet man allgemein, wie viele Zinsen ein bestimmter Betrag über einen bestimmten Zeitraum ergibt

 

Arbeitsblätter zu Tageszinsen berechnen

Arbeitsblatt 1 zu Tageszinsen berechnen
Arbeitsblatt 2 zu Tageszinsen berechnen
Arbeitsblatt 3 zu Tageszinsen berechnen
Arbeitsblatt 4 zu Tageszinsen berechnen
Arbeitsblatt 5 zu Tageszinsen berechnen
Arbeitsblatt 6 zu Tageszinsen berechnen
Arbeitsblatt 7 zu Tageszinsen berechnen
Arbeitsblatt 8 zu Tageszinsen berechnen
Arbeitsblatt 9 zu Tageszinsen berechnen
Arbeitsblatt 10 zu Tageszinsen berechnen

Hier werden Grundlagen der einfachen Zinsrechnung erklärt.

Der tiefere Umgang mit Zins und Zinseszins wird hier erläutert.

Die Zinsrechnung ist eine Anwendung der Prozentrechnung zur Berechnung von Zinsen, bei der zusätzlich ein Zeitfaktor einbezogen wird. Sie dient in der Kreditwirtschaft und Buchhaltung zur Berechnung von Geldbeträgen, Zinsen und Laufzeiten für Kredite.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

Alle Themen aus Zinsrechnung
Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos