mathe-lerntipps.de  ⇒ Mathe Klasse 7  ⇒ Flächenberechnung  ⇒ Flächenmaße

Gefällt Dir unsere Seite?

Gib einfach eine Bewertung ab.

4.9 / 5


von insgesamt6

Flächenmaße

Das Flächenmaß ist eine Maßeinheit zur Angabe eines Flächeninhalts. Eine Fläche ist immer zweidimensional.
Bei der Berechnung einer Fläche werde jeweils Längen, Höhen oder Breiten multipliziert, somit ergibt sich aus dem linearen Längenmaß ein Flächenmaß.

Beachte:

Bevor man eine Fläche berechnen kann, ist es wichtig, dass man die Einheiten angleicht, wenn sie nicht dieselben sind. Denn man kann nicht cm mit dm multiplizieren oder km mit mm.

Die Umrechnungsfaktoren zu den Längenmaßen findet ihr auch auf mathe-lerntipps.de

Flächenmaß

Es gibt verschiedene Flächeneinheiten:

Quadratkilometer (km²)
Hektar (ha)
Ar (a)
Quadratdezimeter (dm²)
Quadratcentimeter (cm²)
Quadratmillimeter (mm²)

Hektar und Ar sind reine Flächenmaße, diese gibt es als Längenmaß nicht!

 

 

Flächenmaß umrechnen
Ar
Hektar
Quadratkilometer
Quadratmeter
Quadratdezimeter
Quadratzentimeter
Quadratmillimeter

Umrechnung der Flächenmaße

In der Geometrie muss man des öfteren zwischen den Flächenmaßen hin und her wechseln. Dies kommt zum Beispiel vor, wenn man verschiedene zusammenrechnen möchte oder wenn man eine sehr große Zahl in eine höhe Einheit umrechnet, um die Zahl kleiner und überschaubarer zu haben.

Dazu muss man wissen mit welchem Faktor die einzelnen Einheiten umgerechnet werden.

1 km² = 100 ha

1 ha = 100 a

1 a = 100 m²

1 m² = 100 dm²

1 dm² = 100 cm²

1cm ² = 100 mm²

An der Auflistung sehen wir, dass der Umrechnungsfaktor zur nächst kleineren Flächeneinheit 100 beträgt.

Umrechnung in eine kleinere Einheit

Das Umrechnen der Maßeinheiten kann man zum einen für kleinere Einheiten machen. Dabei multiplizieren wir den Faktor 100, wenn wir zu der nächst kleineren Einheit gelangen wollen. Wollen wir jetzt zwei Einheiten kleiner werden, müssen wir 10000 multiplizieren. Der Multiplikationsfaktor erhöht sich immer um 100 pro Einheit.

Beispiele:

5 ha = 500 a

5 ha = 50 000 m²

2 m² = 200 dm²

2 m² = 20 000 cm²

43 dm² = 4300 cm²

Wenn wir mit Dezimalzahlen rechnen, berücksichtigen wir die Stellen nach dem Komma in der Umrechnung. Zunächst wird das Komma nach rechts verrückt. Wenn alle Zahlen hinter dem Komma weg sind, werden Nullen angehängt. Der Umrechnungsfaktor von 100 bleibt bestehen.

Beispiele:

3,2 a = 320 m² (Umrechnungsfaktor 100)

7,35 cm² = 735 mm² (Umrechnungsfaktor 100)

8,65 dm² = 86500 mm² (Umrechnungsfaktor 10000)

5,553 km² = 5553000 m² (Umrechnungsfaktor 1000000)

3,14159 m² = 314,159 dm² (Umrechnungfaktor 100)

In den Beispielen sehen wir, dass zunächst das Komma verrückt wird. Wenn keine Kommastellen mehr vorhanden sind, werden Nullen angehängt. Wenn aber mehr Kommastellen vorhanden sind als der Umrechnungsfaktor groß ist, dass bleiben die verbliebenen Zahlen hinter dem Komma.


Umrechnung in größere Einheiten

Nicht nur in kleinere Einheiten muss man manchmal ein Flächenmaß umrechnen, sondern auch in größere. Dabei bleiben die Faktoren gleich, allerdings muss man darauf achten, dass die Zahl dann kleiner wird! Wir schauen uns das einmal an:

100 mm² = 1 cm²

100 cm² = 1 dm²

100 dm² = 1 m²

100 m² = 1 a

100 a = 1 ha

100 ha = 1 km²

Wie sehen, wieder ist es der Faktor 100, allerdings wird hier dividiert! Überspringt man eine Einheit, nimmt man nicht den Faktor 100, sondern 1000 usw.

Beispiele:

200 cm² = 2 dm²

4000 m² = 40 a

83000 ha = 860 km2

780000 dm² = 78 ha

An den Beispielen können wir nachvollziehen, dass die Umrechnung in eine größere Einheit mit dem Faktor 100 dividiert wird. Oder auch mit 1000 wenn wir zwei Einheiten Unterschied haben.

Nun kommt es auch vor, dass wir mehr Faktoren dividieren als wir als Zahl haben. In einem solchen Fall, wir unsere ausganszahl zur Dezimalzahl. Wie viele Stellen unsere Dezimalzahl hat, hängt von dem Umrechnungsfaktor ab.

Beispiele:

40 cm² = 0,40 dm² (Umrechnungsfaktor :100)

73 dm² = 0,73 m² (Umrechnungfaktor :100)

433 dm² = 4,33 m² (Umrechnungsfaktor :100)

433 dm² = 0,0433 a (Umrechnungsfaktor :10000)

5 ha = 0,05 km² (Umrechnungsfaktor :100)

An den Beispielen können wir, dass wir wir oft eine Dezimalzahl erhalten, wenn wir Maßeinheiten umrechnen. Dabei zählt mal die Nullen des Umrechnungsfaktors von rechts nach links ab und setzt dann ein Komma. Oft muss man noch Nullen hinzufügen.


Die Flächenberechnung eine Rechtecks erklären wir in diesem Artikel

Hier erklären wir wie man den Flächeninhalt eines Rechtecks berechnet.
Wie man den Flächeninhalt eines Parallelogramms berechnet, erklären wir hier.
Die Berechnung des Flächeninhalts eines Trapezes erklären wir hier.
Hier wird erklärt wie man den Flächeninhalt einer Raute bestimmen kann.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

Alle Themen aus Flächenberechnung
Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos